• Reservieren und abholen
LEGO® Boost

BUILD - CODE - PLAY: mit LEGO Boost spielerisch in die bunte Welt des Programmierens eintauchen

Die Basis des typischen und weltweit bekannten Baustein- und Konstruktionsspiel wird durch die Kombination mit technischen Details zum Leben erweckt. Weniger komplex als LEGO Mindstorms sorgt der kleine Bruder LEGO Boost auch bei den Jüngeren für jede Menge Spaß gemeinsam mit Technik. Durch simple Schritte werden 5 coole LEGO Figuren gebaut. Der Motor in den Bauwerken erwacht durch die Verbindung mit einer App zum Leben und kann nach nur kleinen Programmierungen auch genau das tun, was die Kleinen wollen.

Kategorien
Filtern
Sortieren
Marke
Aktive Filter:
  • Marke: LEGO® Boost
Alle Filter zurücksetzen

Wissenswertes über LEGO® Boost

Auf einfachen Weg erfahren die Kinder mit LEGO Boost die Faszination für das Programmieren von Robotern. Eingebaute Sensoren lösen unterschiedliche Reaktionen aus. Diese können entweder vorprogrammiert sein, oder durch die kleinen Techniker selbst aufgenommen und durch bestimmte Signale ausgelöst werden.

Aus den 240 Teilen des Startersets werden durch einfache Anleitungen aus der Bedienungsanleitung und der App fünf witzige und innovative kleine Roboter gebaut. Je nach Aufbau können die Roboter unterschiedliche Funktionen ausüben. Es gibt ein Basis-Set an Funktion, das einfach auf den Roboter angewendet werden kann. So kann er auf der Stelle jede Menge Bewegungen durchführen. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, den Robotern von null auf alles nach seinem Geschmack beizubringen.

Katze, Fertigungsmaschine, Gitarre, Truck und vieles mehr entstehen aus dem gleichen Grundlagenset. Durch einfache Klicks werden Dinge auf Zielscheiben abgeschossen, die Eishockeypartie gestartet, die ersten Töne des Konzerts erklingen, Rhythmen geklatscht oder auf die Musik so richtig abgetanzt. Bei LEGO Boost entscheiden die Kleinen, was passieren soll.

Durch die Kombination aus verschieden großen Teilen schulen die kleinen Technikfans ganz nebenbei ihre Feinkoordination und lernen die Hand-Kopf-Koordination situativ anzupassen. Kräfte werden besser eingeschätzt und gezielt eingesetzt.

Der Aufbau der kleinen Roboter verlangt von den Kleinen ein gewisses Maß räumlichen Denkens ab. Sie schaffen ganz nebenbei eine Verbindung zwischen der analogen Bausteinwelt und den Bauwerken in der App und setzen am Ende die Erkenntnisse in ihren eigenen Figuren um.

Die LEGO Boost Roboter geben den Kleinen ein großes Maß an Freiheit, ihre Kreativität und ihre Ideen auszuleben. Ohne Probleme können sie ausprobieren und testen. Die robusten und langlebigen LEGO Steine sind für so einige Abenteuer bereit und machen Lust neues zu entdecken und über sich hinauszuwachsen.

Strukturiert kommen die kleinen Baumeister mit den Anleitungen an ihr Ziel. Sie verstehen die Sinnhaftigkeit den Schritten zu folgen, erkennen einen Zusammenhang und hangeln sich so spielerisch bis zum Ende durch. Dieses Prinzip kann dann spielerisch und ohne Probleme auf andere Alltagssituationen übertragen werden.

Das Ziel am Ende einen lebendigen Roboter zu haben, dem man selbst Befehle geben kann, motiviert die Kleinen ungemein. Sie schulen ihre Geduld und können, wenn es einmal nicht so schnell geht, ihre Frustration in Schach halten.

Die Verbindung von der analogen Konstruktion der LEGO Roboter, der Auswahl der Reaktionen bis hin zur Einstellung neuer Funktionen über das Tablet macht LEGO Boost einzigartig. Es werden verschiedene Technologien genutzt und erschaffen ein unvergessliches Technikerlebnis, was nicht nur kleine Technikfans fasziniert.

Einfache Zusammenhänge zwischen Sensoren und Reaktion machen Technik für Kinder leicht verständlich. Die Programmierung funktioniert durch kleine, leicht verständliche Änderungen. Wenn die Basis einmal gelegt ist, dauert es nicht mehr lange, bis sich die Kleinen in neue technische Universen wagen und ihre Welt genauso ablaufen lassen, wie sie es möchten.

Durch die leichtverständliche Bedienungsanleitung wie auch die selbsterklärenden Einstellungen in der App, werden die 7-bis 12-Jährigen durch die Abenteuerwelt von LEGO Boost geleitet und sehr schnell erste Erfolge feiern können. Sie lernen auf sich stolz zu sein und sind motiviert, weitere große Missionen anzugehen und neue Funktionen zu erschaffen.

Der Motor des LEGO Boost Sets ist ohne Probleme mit anderen LEGO Sets kombinieren. Durch den Boost Motor bekommt der Arktis Erkundungstruck aus der LEGO City Welt Energie für neue Erkundungen und lässt die Entdecker zu neuen Abenteuern aufbrechen. Der blaue Elementardrache aus dem Ninjago-Universum wird durch die Verbindung mit dem Boost Set lebendig. Auf die Ninjago Fans warten sogar die Minifiguren Jay, Zane, einen Maulkorbjäger und einen beinlosen Jäger und natürlich jede Menge Spaß mit dem lebendigen Drachen.

Häufig gestellte Fragen

Die LEGO Boost Reihe ermöglicht Kinder erste Berührungen mit der Programmierung von Robotern. Sie erstellen mit einer einfach verständlichen Anleitung einen von 5 verschiedenen Robotern und lassen ihn durch die Verbindung mit der App coole Dinge machen. Selbst eigene Töne und Abhandlungen sind möglich.

Das Basisset von LEGO Boost benötigt für die Nutzung der coolen Funktion eine App auf dem Tablet oder Handy. Durch diese werden die Reaktionen der Roboter eingestellt und neue coole Bauweisen der Roboter entdeckt und die Konstruktion dieser angeleitet.

Ja. Ohne Probleme lassen sich andere LEGO Sets mit den Steinen aus den LEGO Boost Sets verbinden und können so alle Bauwerke zum Leben erwecken.

Die LEGO Boost Creative Toolbox kostet ca. 160 €. Der Preis kann je nach Angebot und der Art des Ladens variieren.

LEGO Boost wird für Kinder von 7 Jahren bis 12 Jahren empfohlen. Tatsächlich wird LEGO Boost aufgrund der Komplexität eher nicht für Kinder ab 5 oder 6 Jahren empfohlen.

LEGO Education beinhaltet spannende Unterricht- und Lernkonzepte in Verbindung mit den LEGO Sets. Die Schüler werden vor praxisnahe und reale Herausforderungen aus dem Alltag gestellt. Sie bauen LEGO Modelle nach und programmieren diese, um die verschiedenen Aufgaben zu lösen. LEGO Boost ist lediglich der Einstieg in die Welt des Programmierens. Im Education Programm wird das komplexere System LEGO Mindstorms verwendet.

Unter der Kategorie LEGO Technic werden fortgeschrittene Modelle mit komplexen technischen Funktionen vereint. Neben den ursprünglichen „Noppensteinen" von LEGO, beinhaltet Technic zudem Teile wie Zahnräder oder Achsen, genauso wie Reifen oder Elektromotoren. LEGO Boost verwendet keine Teile aus der Technic-Reihe.

Mit LEGO Mindstorms können die LEGO Roboter ebenso programmiert werden. Die Boost Roboter sind jedoch weniger komplex gehalten und deshalb für jüngere Technikfans gedacht. Durch LEGO Boost kann eine gute erste Annäherung geschaffen werden.

Alle Preise in € und inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer. © 2022 VEDES-Gruppe